Kontakt

Kreissprecherteam:

Edith Belz
Telefon 04221 4900620
Mobil    0163 6313755
Fax      04221 4900725
E-Mail: edith.belz@dielinke-nds.de

Manuel Paschke
Mobil    0163 9281027
E-Mail: manu.pasch@gmx.de

 
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite

Die nächsten Termine

19. Februar 2017 - 19. August 2017 | 3 Einträge gefunden
Mitgliederversammlung
20. Februar 2017 18:30 - 21:00
Die Mitgliederversammlungen finden öffentlich statt. Alle Interessierten sind willkommen!
Fraktionssitzung
24. Februar 2017 18:00 - 20:00
Die Fraktionssitzungen sind öffentlich, alle Interessierten sind willkommen! Nichtöffentliche...
Sitzung, öffentlich Ratsfraktion DIE LINKE. Delmenhorst Multifunktionsraum des CCD (Eingang Marktstraße)
Vorstandssitzung
27. Februar 2017 18:00 - 21:00
Die Vorstandssitzungen sind offen für die Mitglieder der Partei DIE LINKE.
 
NPD-Verbot

Es wäre ein Zeichen in die richtige Richtung gewesen

Eingestellte Volksverhetzungs-Verfahren gegen AfD-Politikerinnen und Politiker, kritikwürdige Fahndungsmethoden der Polizei und nun das Nicht-Verbot der NPD: In einer Pressemitteilung vom Dienstag kritisiert die Linksjugend Delmenhorst, dass in Westeuropa immer wieder Freifahrtscheine für Nazis ausgestellt werden, anstatt diese politisch und juristisch intensiv zu bekämpfen.

„Das Verbot wäre ein Zeichen in die richtige Richtung gewesen“, so Henning Waldeck, Sprecher der Linksjugend Delmenhorst. Er schränkt aber ein, dass ein Verbot in der aktuellen Situation wenig Auswirkungen auf die rechte Szene haben würde, „da die meisten sich mittlerweile in der AfD aufhalten“. Allerdings hätte das Bundesverfassungsgericht einen Präzedenzfall geschaffen, um möglicherweise in Zukunft auch gegen andere rechte Parteien vorzugehen.

„Nicht die Partei, sondern die rechte Ideologie ist das Problem“, äußerte sich Waldeck weiter. Einen Vergleich zu dem Parteiverbotsverfahren gegen die KPD zog Lisa Theophil, Sprecherin der Linksjugend. „Hätte man bei dem KPD-Verbotsverfahren dieselben Maßstäbe angewendet wie jetzt bei der NPD, hätte es damals kein Parteiverbot und keine Berufsverbote gegeben.“ Dementsprechend sei es dringend notwendig, das Urteil von 1956 wieder aufzuheben und die Betroffenen der Verfolgung zu rehabilitieren.

Dieses Thema will die Linksjugend unter anderem bei ihrem nächsten öffentlichen Basisgruppentreffen am Donnerstag, 26. Januar, um 18 Uhr in der Louisenstraße 8 besprechen.

Aktuelles
1. Dezember 2016 Presse

Pflegekammern sind der falsche Weg für Mitbestimmung

Zur Debatte im Niedersächsischen Landtag über den Entwurf eines Gesetzes über die Pflegekammer Niedersachsen für gut 70.000 Beschäftigte in der Pflege, erklärt die Wolfsburger Bundestagsabgeordnete und Pflegepolitische Sprecherin der LINKEN Pia Zimmermann: „Eine Zwangs-Interessenvertretung der Beschäftigten wird die Probleme in der Pflege... Mehr...

 
20. November 2016 Peter Dittmar KV Delmenhorst

Arm trotz Vollzeitarbeit

Die Schere zwischen arm und reich in Europa geht stetig weiter auseinander. Millionäre, Multimillionäre und Milliardäre werden immer reicher und beeinflussen Politik und Gesetzgeber um ihre eigenen egoistischen Ziele durchzusetzen. Parallel dazu steigt die Zahl armer Menschen. Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Vollzeitjobs bekommen... Mehr...

 
8. November 2016 Henning Waldeck KV Delmenhorst

Reichspogromnacht 09.11.1938

Erinnern, Gedenken, Handeln! Während der Novemberpogrome 1938 wurden vom 7. bis 13. November etwa vierhundert Menschen ermordet oder in den Tod getrieben. Am 9. auf den 10. November 1938 brannten die Synagogen. Der 9. November ist der Tag, an dem organisierte Schlägertrupps jüdische Geschäfte und Gotteshäuser in Brand steckten. Es war eine... Mehr...

 
25. August 2016 KV Delmenhorst

Das muss drin sein: Mehr Personal für Pflege und Gesundheit!

Bettentour 2016 mit Pia Zimmermann Mit einer politisch-künstlerischen Aktion hat die LINKSFRAKTION im Bundestag auf dem Delmenhorster Marktplatz für ihr Konzept für mehr Personal in der Pflege und der solidarischen Bürgerinnen- und Bürgerversicherung geworben. Dabei wurden eine Reihe von, mit Zahlautomaten versehenen, Krankenhausbetten auf... Mehr...

 
20. August 2016

Pläne für das Josef-Hospital müssen überdacht werden

Nicht nur die vielen Leserbriefe und Meinungsäußerungen von Einwohnern überzeugen DIE LINKE. Delmenhorst davon, dass die Standortentscheidung für das Krankenhaus neu überdacht werden muss.  „Auch an den Infoständen werden wir immer wieder angesprochen und treffen mit unserer Position den Nerv der Menschen,“ so Ayhan Zeytin, Kandidat für... Mehr...

 
9. August 2016

DIE LINKE. Delmenhorst reagiert auf Appell zum sozialen Wohnungsbau

Mit Sorge beobachtet auch DIE LINKE in Delmenhorst die Entwicklung auf dem Wohnungsmarkt. Im Artikel „Wohnung verzweifelt gesucht“ vom 07.08.2016 appelliert der Leiter des Gut Dauelsbergs, Helmut Blauth an die Parteien, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und dies auch im Kommunalwahlkampf zu verankern. DIE LINKE macht sich für die Aufstockung der... Mehr...

 
14. Juli 2016 Presse

Öffentliches Pressegespräch mit Pia Zimmermann

Am Donnerstag, 16. Juni 2016 war die Bundestagsabgeordnete Pia Zimmermann zu Besuch in Delmenhorst. Die Pflegepolitische Sprecherin ließ sich im Gespräch mit dem Geschäftsführer des Josef-Hospitals Delmenhorst, Breidenbach, über den Ablauf und Details der Fusion der beiden Delmenhorster Krankenhäuser informieren.... Mehr...

 
10. Juni 2016 Presse

Die Planung des Gesamtklinikums in der Innenstadt ist nicht durchdacht

Am Dienstag, dem 14. Juni, sollen die Mitglieder des Planungsausschusses über den Bebauungsplan „Josef Hospital“ abstimmen. Dieser wird dann im Verwaltungsausschuss, ohne weitere Zustimmung des Rates, beschlossen. „Die Entscheidung, das Gesamtklinikum „Josef Hospital“ in der Innenstadt zu bauen, ist nicht durchdacht und kann mit gesundem ... Mehr...

 
6. Juni 2016 Presse

DIE LINKE. Delmenhorst begrüßt die Einführung der Gesundheitskarte für Geflüchtete

„Zugang zu Gesundheitsleistungen für Geflüchtete ohne Diskriminierung und Einschränkungen sind seit langem eine Forderung der Linken“, so Hartmut Rosch, Kreissprecher der Linken in Delmenhorst. Dass die Einführung der Gesundheitskarte nun im Sozialausschuss beschlossen wurde, begrüßt DIE LINKE in Delmenhorst und ist zuversichtlich, dass diese... Mehr...

 
8. Mai 2016 Presse

8. Mai 2016 - Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus

Zum Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus erklärt  Vorstandsmitglied der Linken Delmenhorst, Ayhan Zeytin: „Vor 71 Jahren wurde die Welt vom deutschen Faschismus befreit. Wir gedenken und danken den unzähligen Menschen, die das unter Einsatz ihres Lebens ermöglicht haben. Der 8. Mai muss endlich ein gesetzlicher Feier- und Gedenktag ... Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 63